Team Bayern gewinnt Bundesvierkampf in Langenfeld vor Rheinland und Westfalen

Das Quartett aus Bayern setzte sich im “Deutschlandpreis der Vierkämpfer” durch.
Lisa Gebhardt (15, Scheinfeld), Charlotte Nawroth (16, Weiden), Julia Weiskopf (14, Herrieden) und Lilly Kolmsee (15, Tutzing) waren die vier Reiterinnen, die sich beim Vierkampf präsentiert haben und die höchste Punktzahl erreicht haben.
Mit einem Endstand von 17.331 Punkten verwiesen sie die Mannschaft des Gastgebers Rheinland mit 16.942 Punkten auf Platz zwei. Platz drei ging an Westfalen.

Die weiteren bayerischen Teilnehmerinnen am ebenfalls ausgetragenen Bundes-Nachwuchsvierkampf konnten sich auf einem hervorragenden 3. Platz hinter den Mannschaften Westfalen und Rheinland 1 platzieren. Lola Schorn, Antonia Beisenherz, Felicia Kießling und Magdalena Wagner sammelten insgesamt 16.508 Punkte und konnten sich in einem starken Starterfeld von insgesamt 11 Mannschaften sehr gut präsentieren.

Ebenso gingen 2 Sonderehrenpreise an bayerische Teilnehmerinnen des Bundes-Nachwuchsvierkampfes: die beste Dressur-Wertnote erzielte Antonia Beisenherz mit einer 8,7; das beste Einzelergebnis erzielte Franziska Niehoff mit 5792 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen herausragenden Leistungen.

ausführliche Infos unter: Team Bayern gewinnt Bundesvierkampf (pferd-aktuell.de) (Foto (C) A. Benthaus)

Bundesvierkampf_2022