Trainerergänzungsqualifikation Inklusion

November 18, 2020
Yamuna Widmann
Allgemein
Datum: 08.05.2021 - 11.05.2021
Dozent(en): Stephanie Tetzner
Lehreinheiten: --
Teilnahmegebühr: 350,-€
Anmeldeschluss: 30.04.2021

Trainer – Ergänzungsqualifikation „Inklusion im und durch Pferdesport“

 

Der Begriff „Inklusion“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „einbeziehen“, u.a. also

wenn alle mitmachen können“.

 

„Wir machen kein Therapeutisches Reiten“ ist die gängige Antwort auf die Frage ob die körperbehinderte Tochter / Sohn oder der Fragende selbst, sich nach der Möglichkeit zum Miteinander mit dem Pferd erkundigt. „Das können wir nicht leisten“ ist dann die häufige Antwort. Aber stimmt das?

 

Für Trainer zur Betreuung von Menschen mit schweren Behinderungen gibt es die Ausbildung zum „Therapeutischen Reiten“. Zur Vorbeugung von entstehenden Behinderungen durch z.B. häufiges Sitzen, Arbeiten am Computer oder andere monotone Bewegungsabläufe wird die Ausbildung „Sport in der Prävention Reiten (Gesundheitssport)“ angeboten.

Mit der APO 2020 wurden die Ergänzungsqualifikationen (EQ)  unter anderem mit dem Schwerpunkt „Inklusion im Reitsport“ ergänzt um genauer auf die Zielgruppe körperbehinderter Pferdesportler eingehen zu können.

Dies gilt für alle Disziplinen – Reiten, Voltigieren und Fahren – gleichermaßen.

 

Lehrgangsinhalte:   u.a.

-          Perspektiven auf das Thema Inklusion allgemein und im Sport

-          Didaktische Analyse für (inklusive) Sportangebote

-          Voraussetzungen für den inklusiven Reit-, Voltigier- und Fahrunterricht

-          Möglichkeiten und Grenzen sowie rechtliche Grundlagen

-          Behinderungsarten und Auswirkungen auf die Lernvoraussetzungen

-          Eigenerfahrung (Teilnehmer bekommen ein vorübergehendes Handicap)

-          Planung und Organisation von Unterrichtstunden

 

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung:

  • -Nachweis der bestandenen Prüfung zum Trainer C
  • -Nachweis einer mindestens einjährigen Ausbildertätigkeit nach der Trainer C-Prüfung (bevorzugt in einem Reitverein)

ACHTUNG: Teilnehmerzahl ist begrenzt. Inhaber von DOSB/BLSV – Lizenzen werden bevorzugt angenommen. Bei diesem Lehrgang können keine eigenen Pferde mitgebracht werden, es stehen ausreichend Schulpferde zur Verfügung

 

Möglicher Ausweichtermin:                  17.-20.05.2021

Teilnahmegebühr:                                   € 350,– für Ausbilder mit gültiger DOSB/BLSV Trainerlizenz

                                                                      € 400,– für Teilnehmer ohne Lizenz

                             Prüfungsgebühr:         € 50,–