Pilotlehrgang Ergänzungsqualifikation „Möglichkeit der Zäumung“

März 21, 2019
Mitarbeiter
Allgemein
Datum: 18.11.2019 - 22.11.2019
Dozent(en): Waltraud Böhmke / Maritres Hötger
Lehreinheiten: --
Teilnahmegebühr: 260,-€
Anmeldeschluss: 20.10.2019

Pilotprojekt zur APO 2020

Ergänzungsqualifikation „Möglichkeit der Zäumung“

Seit einigen Jahren wird die Pferdewelt geradezu überschwemmt von verschiedensten neuen Zäumungsvarianten, die für jedes „Problem“ die richtige Lösung versprechen. Der Markt floriert und unter den Pferdefreunden entbrennen regelrechte Glaubenskriege, welche Zäumung wohl die beste, effektivste oder pferdefreundlichste sei. Klassisch bewährt, modern optimiert oder gar ohne Gebiss?

Mit der Ergänzungsqualifikation „Möglichkeiten der Zäumung“ können Ausbilder ihr Wissen über die Wirkung und die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Zäumungen so erweitern und vertiefen, dass sie im Unterricht die Möglichkeit haben bewusst geeignete Zäumungen für verschiedene Ausbildungsstadien und -ziele auszuwählen und ihre Reitschüler im korrekten Umgang damit zu schulen. Angefangen von der korrekten Anwendung und Anpassung über die Wirkung am Pferd selbst, bis hin zur Frage welche Zäumungen sich für welche Ausbildungsziele eignen, behandelt der Lehrgang diese Themen sowohl für die traditionellen Zäumungen, wie auch für einige der neueren Entwicklungen.

Da die Möglichkeiten einer Zäumung aber auch stets vom Zusammenspiel aller Hilfen abhängig sind, besteht der praktische Schwerpunkt des Lehrgangs im Erproben und Erlernen des Einsatzes gebissloser Zäumungen und des Halsrings in der Unterrichtserteilung, um damit den zügelunabhängigen Sitz der Reitschüler zu fördern und das Gefühl für den bewussten Einsatz der Hilfen zu verbessern.

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung:

-Nachweis der bestandenen Prüfung zum Trainer C Reiten der FN oder der Anschlussverbände

-Nachweis einer mindestens einjährigen Ausbildertätigkeit nach der Trainer C-Prüfung (bevorzugt in einem Reitverein)

 

 

-Information zum Ausbildungsstand und den bisher genutzten Zäumungen

Ausrüstung: Sattel, alle üblicherweise für Ihr Pferd genutzten Zäumungen, mindestens eine gebisslose Zäumung (Sidepull, Knotenhalfter oder Bosal) und Halsring.

Die Teilnahme ist nur mit eigenem Pferd möglich.

Teilnahmegebühr inkl. Box mit eigenem Pferd:

€ 260,– für Ausbilder mit DOSB/BLSV Trainerlizenz

€ 290,– für Teilnehmer ohne Lizenz

Prüfungsgebühr:
€ 50,–
Zuschauer:                                         
€ 30,–/Tag