Bodenarbeit Stufe I

Dezember 13, 2023
Valerie Thau
Allgemein
Datum: 29.03.2024 - 31.03.2024
Dozent(en): BLRFS
Lehreinheiten:
Teilnahmegebühr: 170,-€
Anmeldeschluss: 01.03.2024

Praktische Ausbildung

 

 

Abzeichen Bodenarbeit

 

Der Lehrgang zum Abzeichen Bodenarbeit hat die Aufgabe, dem Teilnehmer vertiefende Kenntnisse des Pferdeverhaltens zu vermitteln. Die Teilnehmer sollen Handlungskompetenz zum sicheren und pferdegerechten Umgang mit dem Pferd erwerben.

Darüber hinaus ist das Abzeichen Bodenarbeit gem. APO 2014 § 4630 Zulassungsvoraussetzung für Ausbilder, die die Trainer – Ergänzungsqualifikation Bodenarbeit erwerben möchten.

 

Seminarinhalte:

  • Theoretische Einführung in die Bodenarbeit
  • Führtraining
  • Gelassenheitstraining
  • Geschicklichkeitstraining

 

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung Stufe 1:

- Mitgliedschaft in einem Verein, der einem Regionalverband des BRFV angehört

- Empfehlung zum Besitz des Basispasses Pferdekunde oder Pferdeführerschein Reiten

oder RA7 und RA 6

- Empfohlen sind Grundkenntnisse des Longierens

 

Zulassungsvoraussetzung für die Prüfung Stufe 2:

- Mitgliedschaft in einem Verein, der einem Regionalverband des BRFV angehört

- Nachweis des Abzeichen Bodenarbeit Stufe 1

 

Zur Vorbereitung auf die Prüfung empfehlen wir Ihnen aus dem FN-Verlag die Richtlinien für Reiten und Fahren Band 1 sowie “Pferde verstehen – Umgang und Bodenarbeit”

 

Der Lehrgang endet mit der Prüfung zum Abzeichen Bodenarbeit.

Bei diesem Lehrgang können keine eigenen Pferde mitgebracht werden, es stehen ausreichend Schulpferde zur Verfügung.

 

Stufe 1:

Termin:                      29.-31.03.2024

Anmeldeschluss:       01.03.2024

 

Stufe 2:                             Ergänzungsqualifikation Bodenarbeit II

Termin:                      06.-08.12.2024          

Anmeldeschluss:       09.11.2024

LEs:                           7,5 in Profil 1

 

Ausbilder:                 n. n. b.

 

Teilnahmegebühr inkl. Schulpferd:

€ 170,– für Ausbilder mit gültiger DOSB/BLSV Trainerlizenz

€ 180,– für Nicht-Mitglieder eines BRFV zugehörigen Vereins

€   50,– Prüfungsgebühr

 

Prüfungsgebühr:      € 50,–