Goldene BRFV-Ehrennadel für Jacqueline Schmieder

 

Der neue Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes, Herr Staatssekretär a.D. Gerhard Eck, hat seiner Vorgängerin Jacqueline Schmieder Im Rahmen der Pferd International München die Ehrennadel in Gold des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes verliehen.

“Heute freue ich mich sehr, als Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes eine besondere Persönlichkeit für ihre langjährigen herausragenden Dienste für den bayerischen Pferdesport und weit über die Grenzen hinaus ehren zu dürfen”, so Eck.

Jacqueline Schmieder, gebürtige Münsteranerin, feierte im Sattel selbst Erfolge bis Klasse S im Springparcours und bis zur Klasse M in der Dressur, bevor sie 1996 eine ebenso erfolgreiche Richterkarriere startete. 2001 wurde sie Gutachterrichterin und bald darauf internationale Richterin. Ausgestattet mit der Qualifikation zum Chefsteward Level 3 war einer der Höhepunkte ihrer Karriere der Einsatz als Steward bei den Olympischen Spielen 2012 in London.

2006 übernahm Jacqueline Schmieder den Vorsitz der Landeskommission Bayern und wurde zur Vizepräsidentin des BRFV. Seit 2009 engagiert sich Jacqueline Schmieder auch als Delegierte der Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Bayern. Im Jahr 2005 wurde sie von der FN mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber ausgezeichnet, 2007 mit der Ehrennadel in Silber des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes. 2018 wurde sie zur Präsidentin des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes mit 90.000 Mitgliedern und 900 angeschlossenen Vereinen, ansässig auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem, gewählt. 2019 erhielt sie aus der Hand des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder den Bayerischen Verdienstorden.

Ehrung Schmieder 2022

Foto: Thomas Stolz