Deutsche Meisterschaft Voltigieren 24.-26.09.2021

 

In Verden fanden vom 24.-26.09.2021 nun auch die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren statt.

Bereits zum fünften Mal ging es in der Niedersachsenhalle um die Meistertitel im Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren. Aus ganz Bayern machten sich mehrere Gruppen und Einzelvoltigierer auf den Weg und kehrten erfolgreich in den Süden zurück.

In der Königsdisziplin, dem Gruppenvoltigieren, gingen sowohl Silber als auch Bronze nach Bayern: Der VV Ingelsberg um Longenführer Alexander Hartl voltigierte mit Leo zu 7,829 Punkten und damit Rang zwei in der Meisterschafts-Wertung. Platz drei eroberte sich die Gruppe Gilching I. Die Süddeutschen starteten mit ihrem Pferd Amontillado – longiert von Julia Handel – mit Rang vier in der Pflicht in den Wettkampf und ließen die zweit- sowie drittbeste Kür folgen. In der Totalen bedeutete das 7,622 Punkte.

Und weitere bayerische Teams folgten dahinter und landeten auf Platz 5 (Weicht I), Platz 6 (VV Ingelsberg) und Platz 10 (VRV Allgäu-Illertal).

Auch die Einzelvoltigierer waren gut unterwegs.
Bei den Damen belegten Oceane Schattleitner und Amontillado (Longe: Julia Handel) Platz 5, Regina Burgmayr und Feliciano (Longe: Michelle Arcori) Platz 9 und Sema Hornberg mit Aragorn (Longe: Alexander Zebrak) Platz 14.

Bei den Herren landeten Julian Wilfling und Aragorn (Longe: Alexander Zebrak) auf dem 4. Platz, Philipp Göppner und Dobby (Longe: Tanja Evers) auf Rang 7 und Jannes Degenhardt mit Aragorn (Longe: Alexander Zebrak) auf Rang 8.

Der Bayerische Reit- und Fahrverband gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ganz herzlich für Ihre Medaillen und Platzierungen.

 

DM Voltigieren 2021 1

DM Voltigieren 2021

 

(Fotos: privat)