Bayern hocherfolgreich bei den Future Champions 2021 in Hagen a.T.W.

 

Das „Aachen der Jugend“ lockt in jedem Jahr die junge Elite aus der ganzen Welt auf den Hof Kasselmann am Borgberg und gilt als zweite, wichtige Sichtung für die Vergabe der Europameisterschaftstickets.

Die bayerischen Teilnehmer in Dressur und Springen kamen hochdekoriert nach Bayern zurück.

So wurde Jana Lang aus Schmidgaden aufgrund ihrer Erfolge für die Nachwuchseuropameisterschaften Anfang Juli im spanischen Oliva Nova nominiert. Auch Elisabeth von Wulffen zeigte brillante Vorstellungen und sicherte sich dadurch ein Ticket zur EM.
Ihre Schwester Paulina von Wulffen rangierte im Feld der Ponyreiter auf Platz sechs in der Kür der CDIP-Tour.
Auch Lara Lattermann kann sich Hoffnungen zur Teilnahme an den Europameisterschaften machen, sie wurde in der Einzelaufgabe der Children Vierte.
Und Kira Hladik aus Großostheim errang die Bronzemedaille in der Einzelaufgabe der CDICh-A-Tour. Allesamt hervorragende Leistungen der Reiter aus Bayern.

Ein weiterer großer Erfolg waren auch die Siege der deutschen Mannschaften in den Nationenpreisen der Junioren, Jungen Reiter und Children, in denen die bayerischen Reiterinnen Lang, von Wulffen und Lattermann maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben.

Aber auch die bayerischen Springreiter konnten sich vielfach auf den vorderen Rängen platzieren. So rangierte Hanna Schreder mit dem deutschen Team im Nationenpreis der Junioren an dritter Stelle und brachte die Bronzemedaille mit nach Hause. Auch sammelten Ava Ferch, Emma Bachl, Theresa Kröninger und Marie Flick, die ebenfalls aus Bayern angereist waren, fleißig Schleifen und Platzierungen, Lara-Marie Juraske erritt im S*-Springen der BEMER Int.AG einen hervorragenden zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch von Seiten des BRFV und der Landesjugendleitung an alle Sieger und Platzierten aus Bayern für die hervorragenden Leistungen bei den diesjährigen Future Champions in Hagen a.T.W. Wir sind so stolz auf Euch!

brfv