- Bayer.Sportjugend BSJ – Prävention sexualisierter Gewalt – Neue Schutzvereinbarungen online

 

Handlungsleitfäden und Arbeitsmaterialien / Prävention sexualisierter Gewalt (PsG)

Liebe Mitarbeiter/innen, Referent/innen, Übungsleiter/innen, die in der Kinder- und Jugendarbeit des Sportvereins tätig sind,

2019 veranstaltete die BSJ (Bayerische Sportjugend) in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring und dem Bayerischen Fußball-Verband einen Arbeitsworkshop zum Thema „Ausarbeitung und Ergänzung bestehender Schutzvereinbarungen zur PsG durch Empfehlungen zum Umgang mit digitalen Medien“.

Nun ist die Ergänzung der Schutzvereinbarungen abgeschlossen. In diesem Zusammenhang wurden die Schutzvereinbarungen auch grundlegend überarbeitet und stehen nun als Empfehlung/Beispiel zum Download hier zur Verfügung.

Zur Entstehung der Schutzvereinbarungen: Die Beratungsstelle Amyna e.V. gab am Arbeitsworkshop zunächst einen Fachinput und erläuterte, welche Risiken mit der Nutzung digitaler Medien verbunden sein können. Dabei wurden speziell die Themen Cybergrooming, Strategien von Täter*innen und sexuelle Grenzverletzungen durch Gleichaltrige im Internet beleuchtet. Auf dieser Grundlage erarbeiteten die Teilnehmer*innen Vorschläge für Leitlinien zum sicheren Einsatz von digitalen Medien im Sport. Zentral war dabei, klare und praxistaugliche Regeln zu finden, die die Sicherheit im gemeinsam genutzten digitalen Raum für alle Beteiligten erhöhen und die Transparenz im digitalen Umgang miteinander schaffen. Im nächsten Schritt wurden die erarbeiteten Verhaltensregeln im PsG-Vernetzungstreffen kritisch hinterfragt und finalisiert. In einem letzten Schritt setzten sich, am Bezirksjugendtag in Oberbayern, die Jugendsprecher mit den neuen Schutzvereinbarungen auseinander und gaben Feedback u.a. zur Alltagstauglichkeit.

Wir hoffen, dass die neuen Schutzvereinbarungen Ihnen bei Ihrer Arbeit im Verband oder Verein eine wertvolle Anregung sind.

https://bsj.org/index.php?id=6875