Stars von Morgen 2017 – Erste Qualifikation in Landshut

April 18, 2017
Martina Lindner

Pressemitteilung 02-17- Stars von Morgen                        

13.04.2017

Erste Qualifikation in Landshut
Neues Jahr – Neues Glück – Erfolgreicher Start der Serie

In Landshut wurde die erste Qualifikation zu den Stars von Morgen 2017 durchgeführt. Landshut war erstmals Qualifikationsstandort und wird es wohl auch bleiben, da die Bedingungen für eine solche Serie geradezu hervorragend sind.

Viele neue Pferde und zum Teil auch neue Gesichter konnte man bei den Stars von Morgen Qualifikation sehen, vom Jungen Reiter bis zum erfahrenen Profi, vom noch nicht ganz 8 jährigen Nachwuchspferd bis zum 12 jährigen Spätzünder.

Die Leistungen waren durchweg überdurchschnittlich. So erhielt der Sieger Sanwero von Spielberg x Don Primero mit Max Wadenspanner mehr als 71 %. Zwölf der 13 angetretenen Pferde schafften den Cut von 64 %, der sie berechtigt an der Einlaufprüfung des Finales in München-Riem teil zu nehmen.

Bis dorthin ist allerdings noch lange hin und um dort zu bestehen, haben die Kandidaten noch genügend Zeit sich weiter zu entwickeln.

Zwischenstand Stars von Morgen 2017 nach Landshut

Im Anschluss – sozusagen im Schnelldurchlauf – die qualifizierten Kandidaten:

Max-Schleife-geschnitten-468             Max-Siegerehrung-geschnitten (3)

Sanwero

Max Wadenspanner stellte ein Kundenpferd vor, das auch schon mal von der Besitzerin Julia Lebe geritten und vorgestellt wird. Max Wadenspanner ist auch schon sehr erfolgreich mit Sanwero auf internationalem Parkett  gestartet, allerdings nur in der kleinen Tour. Vor der Stars von Morgen Qualifikation testete Max Wadenspanner den 9 jährigen Wallach in einer Inter A und B auf einem nationalen Turnier in Österreich, wo auch schon Ergebnisse um die 68 % möglich waren. Nun der Sieg in Landshut mit sehr guten 71,2 %.

Fifth Avenue

Fitfh Avenue von Katrin Burger bis M gefördert, wurde von Katharina Hau behutsam bis in die S Klasse geführt und konnte dort schon 9 S Dressuren gewinnen. Erste Erfolge in der 3-Sterne-Klasse mit Katharina Hau konnten nicht weiter geführt werden, weil für Katharina Hau eine Babypause anstand. Uwe Schwanz übernahm die weitere Ausbildung, sodass Katharina Hau nun als junge Mutter da anknüpfen konnte, wo sie unterbrechen musste. Ein Sieg in der Inter II, der Einlaufprüfung für die Stars von Morgen, und ein zweiter Platz in der Qualifikation nach dem erneuten Einstieg in Kreuth ist das Resultat für die Beiden.

Luciano

Mit zwei Wertnoten in Inter II und der Qualifikation von knapp 70 % zeigte Laura Münch mit dem 10 jährigen Holsteiner Luciano eine konstante Leistung und konnte in Einlaufprüfung und Qualifikation je einen dritten Platz einnehmen. Das Pferd ist im Besitz von Elisabeth von Wulffen, einer Schülerin von Lauras Vater Stefan Münch. 2016 erstmals im 3-Sterne-Bereich eingesetzt hat sich der Wallach jetzt im 3-Sterne-Bereich gut etabliert.

Disaronno

Disaronna wurde Jessica Neuhauser, Lebensgefährtin und Schülerin von Uwe Schwanz, von ihrer Schweizer Freundin Sophie Müller zur Verfügung gestellt. Der bewegungsstarke  Dimaggio Sohn hat schon unter Uwe Schwanz seine Qualität gezeigt und erhielt mit seiner neuen Reiterin in Landshut gute 69 %. Sie wurde 4te in der Qualifikation.

Anne Beth

Anne Beth zeigte sich unter Lisa Müller nach ihrem Trainingsaufenthalt bei Isabell Werth, deutlich verbessert. Der Lohn war ein guter 5ter Platz. Werth war mit der Niederländer Stute selbst in Neumünster und Münster selbst erfolgreich am Start.

Don Lago

Nach drei Platzierungen in 2016 geht der Don Romantic Sohn in seine zweite Grand Prix Saison. Mit seiner Reiterin Sonja Sprenger-Lotz konnte sich der 11 jährige Oldenburger Wallach schon 2016 in Stars von Morgen Qualifikationen erfolgreich präsentieren. Diesmal wurde es ein sechster Platz.

Sandokan

Ein 9 jähriger Oldenburger Rappwallach der bislang nur von Benjamin Werndl auf Turnieren vorgestellt wurde, nie von seiner Schwester Jessica. Zur Erklärung: Sehr oft tauschen die Geschwister schon mal die Pferde. Sandokan hat mit Benjamin Werndl Erfahrungen im 3-Sterne Bereich in diesem Frühjahr unter anderem in Österreich sammeln können.

Kildedals Dublo

Uwe Schwanz zeigte ein neues Berittpferd, ein Dänisches Warmblut, der erstmals in einer 3-Sterne Prüfung gestartet wurde. Kildedals Dublo war bis 2015 im Stall von Constanze Rügheimer stationiert.

Dieu D´Amour

Alexandra Sessler startete das Ausnahmepferd Dieu D´Amour von Dimaggio  erstmals in einer 3-Sterne-Prüfung. Schon als 7 jähriges Dressurpferd konnte der dunkelbraune Hannoveraner Wallach im letzten Jahr sieben S Dressuren gewinnen und erreichte bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde das Finale. Mit fast 66 % ein guter Einstieg.

Leandro

Einziger nicht bayerischer Teilnehmer war der Hesse Thomas Wagner mit dem 11 jährigen Londonderry Sohn Leandro. Der 9 fache S Sieger erreichte nach längerer Turnierpause den 10ten Platz

Westwood

Aubenhausen macht´s möglich! 2016 noch bis maximal M unterwegs, schaffte inzwischen der Junge Reiter Raphael Netz, seit Ende 2016 in Diensten des Stall Werndl, die Kaderzugehörigkeit in Bayern und nun den erste 3-Sterne-Start mit Westwood, den bislang Jessica von Bredow-Werndl vorgestellt hat. Eine Platzierung wurde verfehlt, die Qualifikation fürs Finale/Einlaufprüfung ist geschafft.

Bluebell

Auch die Hausherrin Felicitas Schröter versuchte sich im 3-Sterne-Bereich mit dem 9 jährigen Bluebell, und nicht ohne Erfolg. Bluebell, der schon drei S Siege auf seinem Konto hat, erreichte 65,5 %.

Die Stationen 2017:

08.-09. April 2017                            Landshut 

25.-28. Mai 2017                               Pferd International/München

08.-11. Juni 2017                              Babenhausen

22.-25. Juni 2017                              Brunnthal-Riedhausen

06.-09. Juli 2017                               Ingolstadt-Hagau

28.-30. Juli 2017                               Wintermühle/Hessen

15.-17. September 2017                   Donaueschingen/BaWü

Finale:

22.-24. September 2017               München-Riem